Ausbildung und Kurse

Mediation Ausbildung und Kurse in HannoverGrund- und Aufbaukurs Mediation

Die Grund- und Aufbaukurse werden von der Waage, Waage-Institut für Konfliktberatung und Training und dem Steinberg Institut für Mediation und Konfliktmanagement (SIMK) in Kooperation mit der Hochschule Hannover/ZSW sowie mit dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB) durchgeführt und entsprechen den Standards des Bundesverbands Mediation (BM) und des Bundesverbands Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA). 

Ausschreibungen, Curriculum, Anmeldung:

NEU: Grundkurs Mediation

NEU: Aufbaukurs Mediation

→ weitere Fortbildungsangebote/Kurse

Die Ausbildungslehrgänge haben einen hohen Praxisbezug und basieren auf der Erfahrung mehrerer Tausend Praxisfälle der Ausbilder sowie der täglichen Arbeit der Waage in straf- und zivil- und familienrechtlichen Konflikten. Die Kurse enthalten das Angebot der Hospitation bei erfahrenen Mediator*innen der Waage. Die Teilnehmer*innen erhalten auf diese Weise einen realistischen Einblick in die konkrete Fallarbeit und können erste eigene „Ernstfall-Erfahrungen“ sammeln.

Die Kurse sind berufsgruppenübergreifend und interdisziplinär konzipiert, sie richten sich insbesondere an Teilnehmer*innen aus

  • der Rechtsanwaltschaft, der Justiz und anderen juristischen, betriebswirtschaftlichen wie sozialen Berufen,
  • an Führungskräfte und Personalverantwortliche in Unternehmen und Verwaltungen, Organisations- und Unternehmensberatung, Betriebs- und Personalräte
  • an Sozialarbeiter*innen, Psycholog*innen und Angehörige anderer psychosozialer Berufsgruppen, Lehrkräfte,
  • Fach- und Führungskräfte im Gesundheitswesen,
  • Pastor*innen und Kirchen- und Gemeindemitarbeiter*innen etc.

Abschluss/Zertifizierung

Der Ausbildungslehrgang entspricht den Standards nach §§ 5 f. MediationsG und der ZMediatAusbV sowie den Ausbildungserfordernissen für Rechtsanwälte (§ 7a BORA) und Steuerberater (§ 57 StBerG) sowie als erster Teil einer Vollausbildung zum/r Mediator*in an den Standards und den Zertifizierungsvoraussetzungen des Bundesverbandes Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA) und des Bundesverbandes Mediation (BM) und orientiert sich an den Vereinbarungen des Qualitätsverbunds Mediation (QVM). Mit der Teilnahme an einer Einzelsupervision im Anschluss an eine selbst durchgeführte (Co-)Mediation erfüllen die Absolventen die Voraussetzungen für den sog. „zertifizierte/n Mediator*in“ gem. § 6 MediationsG i.V.m. ZMediatAusbV.
Die Teilnehmer/innen erhalten für jeden Kursabschnitt (Grund- bzw. Aufbaukurs) eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der Waage Hannover e.V./des SIMK Hannover sowie nach erfolgreichem Abschluss des Aufbaukurses (Gesamtausbildung 236 Std.) bei Anfertigung einer Abschlussarbeit und der erfolgreichen Teilnahme am Kolloquium das Zertifikat „Mediation und Konfliktmanagement“ der Hochschule Hannover (Zentrum für Weiterbildung). Auf Grundlage der Abschlussarbeit und Prüfung der Dokumentation von 4 Mediationsfällen (bis zwei Jahre nach der letzten Ausbildungseinheit) kann dann durch das SIMK auch die Anerkennung als BMWA-MediatorIn® erfolgen.

Die Ausbilder / Trainer sind:

  • Prof. Dr.iur. Thomas Trenczek, M.A., eingetragener Mediator (BMJ, Wien; NMAS, Aus.); Wirtschaftsmediator/Lehrtrainer® Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA), Steinberg Institut (SIMK), Ausbildungsinstitut® BMWA; 1. Vors. der Waage Hannover e.V., Ausbildungsleitung
  • Frauke Petzold, Dipl.Pädagogin und Mediatorin (BM), Ausbilderin des Bundesverbands Mediation (BM) und der DBH, Mitglied im „pool of trainers“ des European Forum for Restorative Justice, Supervisorin, Waage-Institut.
  • Dr. Lutz Netzig, Dipl.Pädagoge und Mediator (BM), Ausbilder des Bundesverbands Mediation (BM) und der DBH, Mitglied im „pool of trainers“ des European Forum for Restorative Justice, Waage-Institut.
  • N.N., Alumni und ausgewiesene Experten zu verschiedenen ThemenBM / BMWA Ausbilder

Trenczek-SIMK