Aufbaukurs Mediation

Ausschreibung, Termine, Preise, Anmeldung:

Konzept – Curriculum

Der Aufbaukurs umfasst 6 Seminare sowie Supervisionen (10 Stunden) und Intervisionen (20 Stunden) und hat einen Gesamtumfang von insgesamt 110 (Zeit-) Stunden. Für Teilnehmer*innen, die den Grundkurs Mediation nicht bei der Waage absolviert haben, besteht das Angebot einer Hospitation.

Der Aufbaukurs knüpft an den Grundkurs Mediation an. Es können aber auch Personen teilnehmen, die die Grundlagen der Mediation bei anderen Anbietern erlernt haben. Im Hinblick auf die begrenzten Teilnehmer*innenzahl haben Absolvent*innen der Waage-Grundkurse Vorrang.

 

Themenschwerpunkte:

Mediation in Gruppen und Teams, Trennung und Scheidung, Familienmediation, kollegiale Mediation, Mediation in Unternehmen und Organisationen

Die Seminare finden jeweils freitags 15 – 21 Uhr und samstags 9 – 18.30 Uhr (i.d.R.) in den Räumen der Waage statt.

 

Ziele der Ausbildung:

  • Konflikte erkennen, analysieren und deren Klärung sinnvoll strukturieren können
  • das eigene Konfliktverhalten, die eigene Rolle und Haltung reflektieren
  • die Umsetzung der Prinzipien der Mediation
  • eine situativ angemessene Anwendung der Methoden der Mediation

 

Methoden und Arbeitsformen:

  • fachlicher Input und Kurzvorträge
  • Arbeitsblätter
  • Werkstatt-Methoden
  • Kleingruppenarbeit
  • Übungen
  • Rollenspiele
  • individuelles Feedback und Reflexion
  • kollegiale Beratung und Supervision

 

Abschluss / Zertifizierung

Der erfolgreiche Abschluss des Aufbaukurses wird mit einem Zertifikat bescheinigt. In Kombination mit einem vorherigen Grundkurs entspricht die Fortbildung einer Vollausbildung nach den Standards des Bundesverbandes Mediation (BM).