Mut zur Mediation!

Die Niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz hat sich bei einem Besuch im Mediationszentrum Waage Hannover e.V. am 08. 10.2013 für eine stärkere Nutzung des Täter-Opfer-Ausgleichs und und der Mediation ausgesprochen. Sie sprach dem Waage Hannover e.V. ihre Anerkennung dafür aus, die Entwicklung der Mediation in Niedersachsen und weit darüber hinaus entscheidend geprägt zu haben. Neben dem Täter-Opfer-Ausgleich in strafrechtlichen Konflikten ist der Waage Hannover e.V. auch als allgemeine Mediations- und GütesteIle in zivilrechtlichen Streitigkeiten tätig. Ministerin Niewisch-Lennartz ist selbst ausgebildete Mediatorin und kennt die Vorteile dieses Verfahrens. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz sollten den Mut und das Vertrauen haben, die ,Waage‘ häufiger mit dem Versuch einer außergerichtlichen Konfliktklärung zu beauftragen. Selbst wenn man bei manchen Fällen erst denkt, hier sei keine Einigung möglich, stellt sich dann oft heraus, dass ein Versuch sich lohnt“, so Ministerin Niewisch-Lennartz. Sind die Beteiligten mit einem Vermittlungsversuch einverstanden, kommt es in dem von dem Waage Hannover eV geleiteten Verfahren in über 90 % der Fälle zu einer einvernehmlichen Regelung. Das Mediationszentrum ist bereits seit 1992 in Hannover tätig. Soeben wurde der zehntausendste Fall erfolgreich abgeschlossen.