schlussdamit – Kampagne gegen (häusliche) Gewalt

Die Polizeidirektion Hannover startet eine Kampagne gegen häusliche Gewalt und unterstützt damit auch die Arbeit der Waage. Savas Gel, der Leiter des Dezernates für Kriminalitätsbekämpfung und Prävention, stellte die aus verschiedenen Teilkampagnen bestehende Initiative im März 2020 mit den Worten vor: „Wir möchten Menschen sensibilisieren und Lösungsmöglichkeiten in Konfliktsituationen aufzeigen. Uns ist wichtig, nicht nur repressiv, sondern auch präventiv tätig zu werden.“ Unter anderem wurden Plakate erstellt, eine Präventionshotline geschaltet und eine Social Media Kampagne gestartet. „Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit, sondern geht uns alle etwas an!“

Die Waage Hannover ist seit Ende der 90er-Jahre in diesem Bereich tätig (200-300 Fälle jährlich). Unter dem Titel „Gewalt ist nie privat!“ hat die Waage bereits im Jahr 2005 eine Plakatausstellung initiiert, die in den folgenden Jahren in Kooperation mit dem Landeskriminalamt durch Niedersachsen tourte.

Die Kampagne wird über das Social Media Team der Polizeidirektion Hannover auf den bekannten Kanälen unter dem Hashtag #schlussdamit begleitet. Besonders hervorzuheben ist die – ab dem 23.09.2020 ausgestrahlte – Dokumentation „Was passiert, wenn ich Opfer von häuslicher Gewalt geworden bin.“ Hier wird verständlich erläutert, welche konkreten Maßnahmen von der Polizei getroffen werden und welche Hilfsangebote Betroffene nutzen können. Darüber hinaus berichtet eine ehemalige Betroffene von ihrem erfolgreichen Ausstieg aus der Gewaltspirale.
Twitter: https://twitter.com/Polizei_H
Facebook: https://www.facebook.com/watch/133054050097807/1086927768355492
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.hannover/?hl=de

Zusätzlich werden die Dienststellen der Polizeidirektion Hannover am 23.09.2020 von 08:00 bis 16:00 Uhr für Fragen rund um das Thema ‚Häusliche Gewalt‘ (auch anonym) erreichbar sein:
PI Hannover: 0511 109-2581
PI Burgdorf: 05136 8861-4108
PI Garbsen: 05131 701-4661