Verabschiedung der ehrenamtlichen Mediator*innen Gudrun Ladwig-Frankl, Andre Nieter, Harri Kussike, Klaus Borges und Jürgen Rohde

Fast 20 Jahre lang haben sie sich ehrenamtlich bei der Waage engagiert, haben in unzähligen Konfliktfällen vermittelt und Menschen bei der einvernehmlichen Lösung ihrer Konflikte unterstützt. Gudrun Ladwig-Frankl, Andre Nieter und Harri Kussike waren Ehrenamtliche der ersten Stunde, gehörten zu der Gruppe von 12 Personen, mit denen die Waage im Jahr 2002 begann, bürgerschaftliches Engagement in die Praxis zu integrieren. Klaus Borges und Jürgen Rohde kamen wenige Jahre später hinzu. Sie erhielten eine Mediationsausbildung und waren dann in Zweierteams im Täter-Opfer-Ausgleich tätig. Sie haben die Waage durch ihre Kompetenz und Erfahrung, aber auch durch ihren Humor und ihre warmherzige Art bereichert.

Aus Altergründen haben die Fünf ihre Mitarbeit im Jahr 2020 beendet. Sie bleiben der Waage jedoch als Freunde / Freundin und Mitglieder verbunden. Unter Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln haben wir den Abschied der Kolleg*innen in kleinem Kreis gebührend gefeiert. Jürgen Rohde konnte leider nicht dabei sein.

Im Täter-Opfer-Ausgleich sind bei der Waage derzeit 8 Ehrenamtliche tätig.

Verabschiedung der ehrenamtlichen Mediator*innen Gudrun Ladwig-Frankl, Andre Nieter, Harri Kussike, Klaus Borges und Jürgen Rohde

Hinter den Masken v.l.n.r.: Dorothee Wahner, Harri Kussike, Susanne Rohn, Klaus Borges, Roberta Cifariello, Antoine Brossier, Lutz Netzig, Gudrun Ladwig-Frankl, Andre Nieter